Datenschutzinformation nach der DSGVO

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Es werden nur die nachfolgend dargestellten technisch notwendigen Daten zur Nutzung der Internetseite erhoben und verarbeitet.

In keinem Fall werden die die erhobenen Daten zu dem Zweck vernwendet, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Datenschutzverantwortlicher ist Rechtsanwalt Dirk Wojciechowski-Witsch, Am Sturmwald 30, 44227 Dortmund.

Beim Aufrufen der Internetseiten der Domain www.ra-wojciechowski.de werden durch den Internetbrowser (z.B. Firefox, Chrome usw.) des anfragenden Rechners automatisch technische Informationen an den Server (Bereitstellungsrechner) der Internetseiten gesendet, die während Sie sich durch die Internetseiten scrollen und klicken in einem sog. Logfile gespeichert werden, damit die Seiten zusammenhängend genutzten werden können. Folgende Informationen werden dabei automatisch vom Server erfaßt und bis zum Verlassen der Internetseite gespeichert:

  • Die IP-Adresse des anfragenden Rechners, Datum und Uhrzeit,
  • Die Website (URL), von der aus Ihre Anfrage erfolgt
  • Der Browser Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers (Ihr Internetdienst über den der Zugriff angefragt wird)
  • Die Bezeichnung der jeweils abgerufenen Datei (soweit eine abgerufen wird)

Die genannten Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Verbindungsaufbau der Website
  • Ermöglichung der Nutzung der Internetseite
  • Auswertung und Gewährleistung der Verbindungssicherheit und Verbindungsstabilität

Es werden auf dieser Website keine Cookies, Tracking- oder Analysetools, Social Media Plug-Ins oder vergleichbarer Schnickschnack eingesetzt.

Weil Art. 15 der DGSVO die nachfolgend aufgezählten weiteren Rechtebelehrungen vorschreibt, orientiere ich selbstverständlich – diesem gesetzlich praktisch blinden Verlangen folgend und ohne weiter über den Sinn der geforderten Belehrung angesichts der oben dargestellten rudimentäten Datennutzungen nachzudenken – natürlich auch über das Bestehen des Rechts auf Auskunft über die oben gespeicherten und gelöschten Daten, das Bestehen des Rechts hinsichtlich der Daten auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung) sowie das Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung, Datenübertragbarkeit und Widerruf der Einwilligung – soweit die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. a) beruht – sowie das Bestehen des Beschwerderechts bei der Aufsichtsbehörde Rechtsanwaltskammer im OLG Bezirk Hamm, Ostenallee 18, 59063 Hamm.